Die kleine Windmuehle

Leckere Rezepte von Oma aus Ostwestfalen.

Schlagwort: Käsekuchen

Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

Rhabarber-Käsekuchen

zart und zum Dahinschmelzen

Rhabarber-Käsekuchen mit Baiser

Eine süße Versuchung – nicht nur für Rhabarberfans. Der zarte Käsekuchen zergeht einem förmlich auf der Zunge. Die Süße des Baisers und das feine Vanille-Zitronen-Aroma der Füllung harmonieren perfekt mit dem fruchtigen, saftigen Rhabarber. Die Säure geht bei diesem Rezept vollkommen verloren. Der Rhabarber-Käsekuchen hat sich als voller Erfolg erwiesen, denn er hat die kritischen Geschmacksnerven meiner Nicht-Rhabarber-liebenden Testperson überzeugt. Schon zum zweiten Mal – meine Puddingtorte mit Rhabarberkompott hatte den Test im letzten Jahr glücklicherweise auch bestanden und ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Käsekuchen-Fans kommen ohnehin auf ihre Kosten. Wer ein echter Rhabarberfan ist, aber keine Zeit für eine ganze Torte hat, der ist mit Omas bestem Rhabarberkuchen gut beraten. Ein einfacher und schneller Rührkuchen nach “upside-down”-Prinzip.

Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

An dieser Stelle sei ein ganz herzlicher Dank an meine tapferen Testesser ausgesprochen, besonders an die mutige Freundin, die sich bereits zwei Mal trotz Anti-Einstellung gewagt hat! Eure Kostproben, beziehungsweise die unverblümten Reaktionen beim Testen, sind mir als Feedback total wichtig. Noch dazu wenn es euch geschmeckt hat und mit eurem Strahlen und Nachschlag-nehmen belohnt wird 😉 Ihr seid toll!

Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

Für den Rhabarber-Käsekuchen braucht ihr folgende Zutaten:

Für den Tortenboden:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 200 g Margarine
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanille Zucker
  • 125 g ZuckerRhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

Für den Belag:

  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 750 g Quark
  • 75 g Vanillepuddingpulver
  • Abrieb 1 Zitronenschale
  • 2 TL BackpulverRhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle
  • (min.) 750 g Rhabarber + 1 Pck. Vanille Zucker

Für den Baiser:

  • 4 Eischnee
  • 100 g Zucker

Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

So gelingt der Rhabarber-Käsekuchen:

Vorab den Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden, mit einem Päckchen Vanillezucker einzuckern und beiseite stellen. (Ich schneide immer die Enden ab und ziehe dann die Schale grob ab. Dadurch geht leider das Rot für die schöne Farbe verloren, ich habe aber mal gelesen, dass der Rhabarber so bekömmlicher ist und mache es seitdem immer so. Eingezuckert und im Kuchen hatte ich auch nie das Problem, dass der Rhabarber zu sauer war.)

Für den Tortenboden zunächst einen Mürbeteig aus den Zutaten herstellen: 250 g Mehl, 125 g Speisestärke, 200 g Margarine, 1 Ei, 1 Pck. Vanille Zucker sowie 125 g Zucker verkneten. Den Teig als Kugel etwa 30 Minuten in den Kühl- oder Gefrierschrank legen.

Die Zutaten für den Belag zusammenrühren:Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

150 g Butter (weich) mit 200 g Zucker und den 4 Eigelb verquirlen. (Tipp: Eier sollten vor dem Trennen auf Zimmertemperatur sein).

750 g Quark, 75 g Vanillepuddingpulver sowie den Abrieb einer unbehandelten  Zitronenschale und 2 TL Backpulver unterrühren.

Aus der Teigkugel eine Rolle formen und zwei Drittel als Boden ausrollen, den Rest als Rand formen und so die gut gefettete Springform auskleiden. Mit einer Gabel den Teig einstechen.

Ich habe auch den Rhabarber gedrittelt. Damit er nicht in der Käsemasse versinkt, habe ich nur einen Teil unter die Masse gerührt, diese dann in die Form gegeben und anschließend die restlichen Stückchen auf dem Belag verteilt und etwas eingedrückt. Da die Käsemasse recht fest war, ist das vermutlich nicht unbedingt notwendig. So lässt sich der Rhabarber aber immerhin gut verteilen 🙂

Nun wird der Boden mit der Käsemasse für 50 Minuten bei 190-200 Grad auf der mittleren Schiene gebacken.

Nach 40 Minuten der Backzeit könnt ihr anfangen, den Baiser zuzubereiten. Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine WindmuehleHierfür die 4 Eiweiß mit den 100 g Zucker steif schlagen.

Nach den 50 Minuten Backzeit den Kuchen herausholen und das Baiser drauf verteilen. Etwa 10 Minuten unter Beobachtung, da es schnell dunkel werden kann, weiterbacken. Wenn der gewünschte Bräunungsgrad eures Baisers erreicht ist, wird die Temperatur abgeschaltet. Den Kuchen zunächst 15 Minuten bei geöffneter Ofenklappe langsam abkühlen lassen.

 

Guten Appetit und genießt die Rhabarber-Saison!

Rhabarber-Käsekuchen - Die kleine Windmuehle

Apfel-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Apfel-Käsekuchen mit Streuseln

fruchtig und saftig

Apfel-Käsekuchen mit Streuseln

Schnell, lecker und einfach? Klingt zu schön um wahr zu sein, oder? Geht aber, mit diesem einfachen Käse-Streuselkuchen vom Blech! Das beliebte Rezept für Omas leckeren Quark-Krümel-Kuchen vom Blech hatte ich ja bereits beim ersten Versuch ein wenig abgeändert. Da ich unter der Woche nach dem Feierabend nur wenig Zeit hatte, um etwas älter gewordene Äpfel zu verwerten, war ein simples Rezept gefragt. Deshalb habe ich Omas Klassiker abermals angepasst. Herausgekommen ist dieser tolle, saftige und aromatische Apfel-Käsekuchen – optional mit Zimt in den Streuseln für eine winterliche Variante. Die Verlässlichkeit der guten, alten ostwestfälischen Rezepte ist einfach immer wieder schön.

Wenn ich auf der Suche nach einem geeigneten Kuchenrezept bin, gehe ich in der Regel als allererstes (wenig überraschend) die Rezeptelisten meiner Oma durch. Meist werde ich fündig, manchmal wird das Rezept etwas angepasst, die ein oder andere Zutat ersetzt. Auch das kennt ihr, solltet ihr ab und zu hier vorbeischauen, ja bereits. Neben den vielen Inspirationen über Instagram, finde ich die meisten schönen Ideen bei Pinterest. Nutzt ihr Pinterest auch so gerne? Am praktischsten finde ich, dass man über das Merken auf den Pinnwänden regelrechte Archive anlegen kann. Die durchstöbere ich dann auch immer wieder, wenn ich auf der Suche nach einem passenden Rezept bin. Mein Pinterest Blogprofil ist öffentlich und ich bin ehrlich gesagt selbst ein wenig beeindruckt, wie viele Pinnwände und Pins zu Rezepten in den letzten zwei Jahren zusammen gekommen sind.

Hier seht ihr ein paar Beispiele meiner Themenwelten:

 

Natürlich freue ich mich riesig, wenn ihr mir oder einer meiner Pinnwände auf Pinterest folgt 🙂 Falls ihr Ideen für neue Pinnwände habt: immer gerne her damit!

 

 

Diese Zutaten benötigt ihr für ein Blech Apfel-Käsekuchen mit Streuseln:

Für die Krümel:

  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • In der Schoko-Version + 5 EL Backkakao
  • In der Herbst/Winter-Version + 1 TL Zimt

Apfel-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Für die Füllung:

  • 1250 g Quark
  • Saft von 1 Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Sahnepudding
  • 4-5 Äpfel

So schnell und einfach lässt sich der Apfel-Käsekuchen mit Streuseln backen:

Die Zutaten für die Krümel mit den Knethaken eures Rührgeräts verarbeiten.

Zwei Drittel der Krümel-Masse auf dem Backblech verteilen und leicht andrücken. Den Rest der Krümel beiseite stellen.

Die Zutaten für die Füllung mit den Rührstäben eures Rührgeräts nacheinander, in der oben angegebenen Reihenfolge, verrühren.

Äpfel schälen und kleinschneiden, auf dem Boden verteilen.

Die Füllung gleichmäßig auf dem Boden und dem Obst verteilen und danach das restliche Drittel der Streusel darauf verteilen.

Etwa 45 Minuten bei 180 Grad (wer hat, Umluft) backen.

Und, was sagt ihr dazu?

Kirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Kirschkäsekuchen

zart und frisch

Kirschkäsekuchen

Leckerer und saftiger Käsekuchen nach Omas Art geht einfach immer. Durch die Kirschen kommt ein erfrischender Fruchtkick ins Spiel. Die zarte Quarkfüllung zergeht einem auf der Zunge, bis man auf die Kirsche trifft und ein wenig beißen muss. Einfach zum Dahinschmelzen. Eine super Alternative für Nussallergiker, die wegen der Schokolade auf Zupfkuchen oder ähnliche Kreationen verzichten müssen.Kirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Über die allgemeinen Vorteile von Omas Käsekuchen habe ich mich ja bereits an anderer Stelle ausgelassen und darüber, wie toll Kirschen im Kuchen sind, auch. Wenn ihr nicht so ein großer Kirschfan seid wie ich, dann könnt ihr natürlich auch jedes andere Obst verwenden, das euch mehr beliebt. Ich halte mich heute mal ganz kurz und wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern, Backen und Naschen.

Kirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Folgenden Zutaten braucht ihr für Omas Kirsch-Käsekuchen:

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei

Kirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Für die Füllung:

  • 750 g Quark
  • 100 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 25 g Butter
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker
  • 2 Eiweiß
  • 60 g Zucker

als Topping:

  • 1 Glas Kirschen

Kirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

So bereitet ihr Omas Kirsch-Käsekuchen zu:

Vor dem Backen die Kirschen abtropfen lassen.

Zunächst den Mürbeteig aus 250 g Mehl, 125 g Butter, 150 g Zucker, einem Päckchen Vanillezucker und einem Ei herstellen.

In der Zeit in der ihr den Teig kaltstellt (15 Minuten im Tiefkühler oder 30 im Kühlschrank), für die Füllung 750 g Quark, 100 ml Milch, 2 Eigelb, 25 g flüssiKirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehlege Butter, 2 Päckchen Vanillepuddingpulver, 1 Päckchen Vanillezucker sowie 120 g Zucker zu einer cremigen glatten Masse verrühren. Mit den 2 Eiweiß und 60 g Zucker den Eischnee schlagen und unterheben.

Dann holt ihr den kaltgestellten Teig hervor und verteilt zwei Drittel auf dem Boden. Aus dem letzten Drittel  bastelt ihr einen Rand.

Gebt die Käsemasse hinein, verteilt die abgetropften Kirschen darauf und ab in den Ofen für etwa 60-70 Minuten (170-180 Grad). In der Form auskühlen lassen.

Viel Freude beim Zaubern!

Kirsch-Käsekuchen - die kleine Windmuehle

Quark-Krümel-Kuchen vom Blech - die kleine Windmuehle

Quark-Krümel-Kuchen vom Blech

schokoladiger, schneller

Quark-Krümel-Kuchen vom Blech

Endlich habe ich ein einfaches und schnelles Rezept für die Kategorie Käsekuchen gefunden. Mit Omas leckerem Rezept für Quark-Krümel-Kuchen vom Blech habt ihr rasch eine schöne Menge schokoladigen Käsekuchen für eine Feier oder größere Runde gezaubert. Hauptzeitfaktor, den ihr beachten müsst, ist lediglich die “lange” Backzeit von einer Dreiviertelstunde.

Alles kann – nichts muss: Wer es gerne schokoladig hat, verwendet den Backkakao, ansonsten werden es einfach “normale”, helle Streusel. Ebenso könnt ihr nach Belieben Obst ergänzen und auf der Füllung verteilen, bevor ihr die Streusel verteilt. Ihr solltet dann vielleicht ein paar Minuten bei der Backzeit draufschlagen.

Quark-Krümelkuchen - die kleine Windmuehle

So sieht übrigens das Originalrezept meiner Oma in ihrem Notizhefter aus:

Diese Zutaten benötigt ihr für ein Blech Quark-Krümel-Kuchen:

Für die Krümel:

  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • In der Schoko-Version + 5 EL Backkakao

Quark-Krümel-Kuchen vom Blech

Für die Füllung:

  • 1250 g Quark
  • Saft von 1 Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Sahnepudding

Quark-Krümelkuchen - die kleine Windmuehle

So schnell und einfach bekommt ihr den Quark-Krümel-Kuchen gebacken:

Die Zutaten für die Krümel mit den Knethaken eures Rührgeräts verarbeiten.Quark-Krümelkuchen - die kleine Windmuehle

Zwei Drittel der Krümel-Masse auf dem Backblech verteilen und leicht andrücken. Den Rest der Krümel beiseitestellen.

Die Zutaten für die Füllung mit den Rührstäben eures Rührgeräts nacheinander, in der oben angegebenen Reihenfolge, verrühren.

Die Füllung gleichmäßig auf dem Boden verteilen und danach das restliche Drittel der Streusel darauf verteilen.

Etwa 45 Minuten bei 180 Grad (wer hat, Umluft) backen.

Viel Spaß und guten Appetit!

Quark-Krümelkuchen - die kleine Windmuehle

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén