Ein Tortentraum vom Allerfeinsten, sage ich euch. Ein zarter, süßer Biskuitboden umhüllt eine luftige Creme aus Schokosahne und wird umhüllt von einer knackigen, herben, dunklen Schokolade. Ein bisschen Crunch von außen also, während ihr im inneren der Schoko-Biskuitrolle einfach nur in einem herrlich soften Tortentraum versinkt. Und schwupps, ist das erste Stückchen schon weg.

Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle

Ich habe (mal wieder) eine neue Lieblingstorte. Nicht nur, weil die Schoko-Biskuitrolle so lecker schmeckt. Auch, weil sie ziemlich einfach und rasch gemacht ist. Man sollte nur jeweils etwas Zeit zwischendurch für das Abkühlen haben. Am längsten dauern, mit einer halben Stunde Vorbereitungszeit, der Boden und das Glasieren. Die Zeit für die Dekoration kommt bei Torten ohnehin immer dazu. Und da schneidet die Schoko-Biskuitrolle zeitlich auch ziemlich gut ab ;-). Zudem wird der (ohnehin wie gesagt ziemlich geringe) Aufwand belohnt: Ein hübscher Hingucker für die Kaffeetafel. Achtung: Der Anblick währt nicht lange, da die leckere, fluffige Schoko-Biskuitrolle ratz fatz verschwunden ist.

Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle

Für die schnelle Biskuitrolle braucht ihr folgende Zutaten:

Für die Füllung:

  • 800 ml Sahne
  • 1 Päckchen San Apart Schoko

Für den Biskuitboden:

  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Wasser
  • Mark einer Vanilleschote (oder Vanille Zucker)
  • 125 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag:

  • 1 Tafel Schokolade oder 100 g Kuvertüre oder 1 Päckchen Kuchenglasur
  • Schokospinkles o.ä. zur Dekoration
Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle

So zaubert ihr ganz einfach die Schoko-Biskuitrolle:

Vorbereitend ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 225 Grad vorheizen.

Für die Sahnefüllung vorab 800 ml Sahne mit San Apart Schoko steif schlagen

Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle
Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle

Nun geht es an den vergleichsweise ein wenig aufwendigeren Boden:

Für den Biskuitteig die Eigelbe vom Eiweiß trennen und jeweils einzeln bereitstellen.

Die vier Eiweiß schaumig schlagen, Prise Salz zugeben, damit der Eischnee besonder stabil wird. Die 125 g Zucker und das Mark der Vanilleschote (alternativ ein Päckchen Vanille Zucker) in den Eischnee reinrieseln lassen.

Erst die 4 EL Wasser und dann die vier Eigelb jeweils eine Minute unterrühren.

Anschließend 100 g Mehl, 1 TL Backpulver und das Päckchen Vanillepuddingpulver unterheben (zum Beispiel mit dem ausgeschalteten Handrührgerät). (Einen Teil des Mehls kann man durch ein bisschen Paniermehl bzw. Puddingpulver ersetzen. Diesen und mehr Tipps und Hinweise lest ihr hier.)

Den Teig auf das Backpapier streichen und auf der mittleren Schiene 10-15 Minuten bei Umluft backen.  

Das Teigblatt auf ein gezuckertes Tuch stürzen. Das Papier abziehen und rasch mit der Schokosahne bestreichen, aufrollen und abkühlen lassen.

Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle

Final touch: Den letzten Schliff bekommt die lecker fluffige Schoko-Biskuitrolle mit einem leckeren Schokoguss. Wenn die Torte richtig ordentlich aussehen soll, schneidet ihr vor dem Verzieren die Enden ab. Dann eure Lieblingsschoki schmelzen und auf die Rolle geben. Ein paar Minuten fest werden lassen, bevor die Streusel darauf kommen. Ich habe mich für eine dunkle Kuvertüre entschieden. Die herbe dunkle Schokolade passt vorzüglich zu dem süßen Boden.

Schoko-Biskuitrolle - die kleine Windmuehle

Viel Freude beim Tortenträumen!