super schokoladige

Schoko-Zimt-Cupcakes

Dieses unvergleichlich starke Verlangen nach Schokolade! Wer kennt es nicht? Die Schokomuffins sind unsagbar schokoladig und befriedigen dieses Verlangen hundertprozentig. Purer Schokoladengenuss in Kuchenform. Kein Wunder, denn in den kleinen Dingern verstecken sich zwei Tafeln leckerster Schokolade. Das Muffin-Rezept habe ich auf dem super tollen Teigliebe-Blog von Anna-Lena gefunden und ein wenig angepasst.

Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle

Im Muffin-Teig ist recht wenig Zucker, wenn man sehr dunkle Schokolade nimmt, wird es ein ebenso herbes Schokomuffin-Erlebnis. Ganz gut, denn so ist das süße Zimt-Puderzucker-Frosting eine tolle Ergänzung und überhaupt nicht zu viel des Guten ;-P Der herrliche Zimtgeschmack passt super dazu – sicherlich nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Ich liebe ja Zimt! Zu jeder Jahreszeit und immer, selbst im Kaffee. Wem es nicht so geht, der kann ihn übrigens einfach weglassen. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, wie man so ein tolles Gewürz verschmähen kann. Oder habt ihr schon mal von einer Zimtallergie gehört?

Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle

Für die Muffins (12er Blech für sehr große jumbo Muffins, oder mehrere kleinere) braucht ihr:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Kakao
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade (ab 65% Kakaoanteil, je nach Geschmack auch gerne stärker)
  • 2 Eier
  • 150 ml Milch

Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle

Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle

Für das Zimt-Frosting braucht ihr:

  • 125 g Butter
  • 125 g Frischkäse  (Doppelrahmstufe)
  • 375 g Puderzucker
  • 2-3 TL Zimt nach Geschmack (bei mir war’s also etwas mehr)Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle

Den Muffinteig bereiten:

Backofen auf 160 Grad (Heißluft) vorheizen. Die Schokolade in kleine Stückchen hacken. Die Butter entweder sehr weich werden lassen oder kurz schmelzen. Die weiche Butter mit Zucker, Vanille, Eier und Prise Salz in einer Schüssel verquirlen.

Mehl, Kakao, Natron und Backpulver mischen und sieben. Abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und gut verrühren. Die Schokoladen mischen und die Hälfte der Stückchen zum Teig geben und kurz unterrühren.

Den Teig auf die Muffinförmchen/Muffin-Blech verteilen und die restlichen Schokoladenstückchen auf dem Teig verteilen. Für 20-25 Minuten bei 160 Grad backen (mittlere Schiene). Im Anschluss auskühlen lassen.

Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle

Das Frosting herstellen:

Die Butter und den Frischkäse (Doppelrahmstufe) vorab auf Raumtemperatur warm werden lassen.

Dann zusammen ein paar Minuten aufschlagen, bis eine weiße, konsistente Masse entsteht.

Nach und nach den Puderzucker untermischen.

Die Creme am Ende nicht zu lange rühren, sonst wird sie flüssig. Bis zur Verwendung das Frosting in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester wird.

Final touch:

Wenn die Muffins kalt sind und das Frosting fest ist, mit einem Spritzbeutel die Zimtcreme auf den Schokoküchlein verteilen. Die Cupcakes im Anschluss am besten wieder kalt stellen, damit das Frosting fest wird/bleibt.

Schoko-Zimt-Cupcakes - die kleine Windmuehle
Happy Schoko-Schlickern!