Außen knusprig, innen zart

Mohn-Waffeln mit Zitronenquark und Kirschen/Kiwi

Es müssen ja nicht immer Kuchen und Torten sein. Leckere Versuchungen gibt es zuhauf. Die Mohnwaffeln gehören auf jeden Fall dazu und jeder sollte sie mal gekostet haben. Auf den Wunsch eines ganz besonderen Menschen folgt nun ein Rezept, das ausnahmsweise nicht von meiner Oma ist, sondern frech auf mein belgisches Waffeleisen adaptiert. Das Original findet ihr hier. Einen Touch Ostwestfalen möchte ich trotzdem unterbringen, indem ich den Zitronenquark als Beilage ans Herz lege. Obwohl die Waffeln pur schon total lecker sind.

Wer ähnlich viel Spaß am Toppings und Zutaten Mixen und Kombinieren hat, dem stehen über klassisch mit Puderzucker essen einige Türen offen.

Als Topping eignen sich frische Früchte, wie Kiwi*, Kaki, Mango (auch gut als Püree), Birne, rote Beeren. Wenn ihr spontan Lust auf die Waffeln und gerade kein frisches Obst zur Hand habt, schaut mal, was sich im Vorratsschrank findet. In unserem Fall war es ein Glas Schattenmorellen. Wir hatten zwar noch Nüsse auf dem Tisch stehen, allerdings waren die Waffeln – die pur schon ein Traum sind – mit Quark, Obst und etwas Schoki schon so lecker und reichlich, dass wir es dabei belassen haben.

Mohn-Waffeln mit Zitronenquark und Kirschen

Die folgenden Zutaten ergeben etwa 12 Mohnwaffeln:

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • ½-1 Päkchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 3 Msp. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser (sprudelig, für knusprige Waffeln)
  • 250 g Mohn-Back

Zubereitung Waffelteig:

Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale schaumig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Milch-Mineralwasser-Mix unterrühren. Mohn-Back unterziehen.

Anschließend im Waffeleisen ausbacken und auf einem Rost abkühlen lassen.

Den Zitronenquark aus folgenden Zutaten anrühren:

  • 125 g Magerquark
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3-5 EL Zucker (nach Geschmack)
  • Schokostreusel nach Geschmack

Zutaten gut miteinander verrühren. Zucker und Zitronensaft nach Geschmack hinzugeben.

Für intensiveren Zitrusgeschmack etwas Zitronenabrieb hinzufügen. Schokoholics können hier die Möglichkeit nutzen, Schokoraspeln unterzurühren.

Mit dem Obst servieren – bon apetit!

Mohn-Waffeln mit Zitronenquark und Kiwi

*Anmerkung: Quark mit den Kiwis nur frisch essen und nicht stehen lassen! Sonst schmeckt es nicht mehr, denn Kiwis reagieren mit Milchprodukten und bilden einen Bitterstoff. Also nur, wenn man die Kiwis direkt genießt, schmeckt es.